Koordinations-Büro Flüchtlingshilfe Lemgo

Stacks Image 117053
Stacks Image 97

Thomas Frank: Ehrenamtsmanager bürgerschaftlichen Engagements und Asylverfahrensberater



Mit Schwerpunkt Ehrenamtscoach und Patenbetreuung ist er für alle ehrenamtlichen und Organisationen, die ihren Beitrag zur Flüchtlingshilfe in Lemgo bringen, Ansprechpartner wie z.B. hier im Gespräch mit Olivier Tene (rechts), einem Ehrenamtlichen, der zur Zeit an der Fachhochschule Produktionstechnik studiert und sich für Flüchtlinge Lemgo einbringen möchte.

Thomas Frank bietet direkt Asylverfahrensberatung an und informiert Flüchtlinge auch über das Unterstützungs- und Beratungsangebot in Lemgo und darüber hinaus. Er koordiniert und hilft bei der Suche nach Sprachpaten, Wohnungspaten und weitere erste Schritte für eine gelingende Integration.

Präsenztage Koordinationsbüro

Montag / Mittwoch / Freitag

Beratung für Flüchtlinge

jeden Mittwoch 10 - 13 Uhr im Begegnungscafé

Stacks Image 117057

> SACHEN: Sachspenden hier anbieten.

The simplest CRM tool out there

Newsletter? Hier abonnieren Sie ihn!

Abonnieren Sie unsere Infomails

* Sternchen = Felder bitte ausfüllen


Wählen Sie bitte aus, welche Infos zur Flüchtlingshilfe Lemgo Sie erhalten wollen

Fragen? Schreiben Sie mir jetzt…

Spenden? Helfen Sie mit.

Überweisen Sie jetzt an

Empfänger: Flüchtlingshilfe Lemgo

Spendenkonto 8032484
Sparkasse Lemgo
BLZ 482 501 10

IBAN DE79482501100008032484
BIC: WELADED1LEM

Sie erhalten für jede Spende eine steuerlich abzugsfähige Zuwendungsbescheinigung. Die Zuwendungsbescheinigung wird von der St. Nicolai-Gemeinde ausgestellt, die das Spendenkonto der Flüchtlingshilfe verwaltet.

Weitere Akteure in Lemgo

Infos über
Kleiderkammern
Ehrenamtsbörse
Kommunales Intergrationszentrum
Unterbringung/Betreuung
Behördennummern
und weitere Akteure in LEMGO finden Sie
hier auf der LEMGO-SEITE.
Stacks Image 703

Wegbeschreibung zur Beratung drucken

close
Routenbeschreibung
  

Neue Nachbarn in Lemgo vernetzen sich

Die Angebote der Flüchtlingshilfe Lemgo sind vielfältig

Integration findet mit dem Ziel statt, dass Migranten auf Dauer Teil unserer Gesellschaft werden. Dazu ist das Erlernen der deutschen Sprache unverzichtbar. Darum sind grundlegende Hilfen zum Spracherwerb ein Teil der Starthilfen. Ein zweiter Schwerpunkt von Thomas Frank ist die Unterstützung der Neubürger durch

  • gute fachliche Weitervermittlung zur Stellung von Asylanträgen,
  • Weitervermittlung bei der Arbeitsplatzsuche und
  • Vermittlung zu Informationen weiterer nötiger Hilfen.
Die nächsten Schritte im Mehrgenerationenhaus sind jetzt

  • Schaffung einer gut funktionierenden Anlaufstelle zur Gesamtkoordination der Flüchtlingshilfe in Lemgo
  • Förderung und Koordinierung freiwilligen Bürgerengagements in der Flüchtlingshilfe (Kleiderkammern, Lebensmittelausgabe, Einzelfallhilfe)
  • Schaffung offener Begegnungsräume
  • Schaffung ergänzender Bildungsangebote gemäß dem Bedarf
  • mehrsprachige Informationsbroschüren und Beratung von Flüchtlingen

Organisationsform

Im Beirat:
Pfarrer Helge Seekamp der Kirchengemeinde St. Pauli ist Vorsitzender und Koordinator für die Kirchen des Stadtkonvents Lemgo durch einen Beirat der Kirchen in Lemgo. Mitglieder des Beirats sind Vertreter aller 9 Landeskirchengemeinden (katholisch, reformiert, lutherisch), das Mehrgenerationenhaus und der Anstellungsträger Herberge zur Heimat, Detmold. Weitere Informationen: http://www.kirche-lemgo.de

Aktive in Lemgo:
Ein Koordinationskreis aller Akteure in Lemgo wird die konkrete Arbeit in guter Weise vernetzen, so dass alle Kräfte möglichst effektiv zusammen wirken.

Beiträge und Spenden tragen diese Arbeit
Neben einer Umlage der Kirchen, einem Beitrag der Stadt und Fördermittel des Kreises sind die jährlichen Kosten von rund 45.000
über Spenden oder Stiftungsgelder zu erwirtschaften.

Überweisen Sie jetzt an

Empfänger: Flüchtlingshilfe

Spendenkonto 7171135
Sparkasse Lemgo
BLZ 482 501 10

IBAN DE73 4825 0110 0007 1711 35
BIC: WELADED1LEM

Sie erhalten für jede Spende eine steuerlich abzugsfähige Zuwendungsbescheinigung. Die Zuwendungsbescheinigung wird von der St. Nicolai-Gemeinde ausgestellt, die das Spendenkonto der Flüchtlingshilfe verwaltet.